Carsten Sieling unbeliebtester Bürgermeister

von | Aug 20, 2018 | Bürgerschaftswahl, Parteien, SPD, Umfragen, Wahlen | 0 Kommentare

Nach dem Bildungsmonitor gibt es die nächste Rote Laterne. Diesmal nicht für Bremen, aber den Bürgermeister Carsten Sieling. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat die Beliebtheit der Bürgermeister der 15 größten Städte untersucht.

9.000 Bürger in 15 Städten befragt

Bürgermeister Carsten Sieling, SPD

Bürgermeister Carsten Sieling, SPD (Foto: Gerd Seidel / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de)

Für die Untersuchung wurden 9.000 Menschen in den 15 größten Städten Deutschlands durch Forsa für das RTL/N-TV Trendbarometer befragt. In Bremen waren die Bürger am unzufriedensten mit dem Stadtoberhaupt. Lediglich 27 Prozent bewerten die Arbeit des Präsidenten des Senats gut. Fast zwei Drittel waren mit Sieling unzufrieden (64 Prozent). Vor allem der Zustand der Schulen wird in Bremen bemängelt (41 Prozent). Die Senatskanzlei wollte die Ergebnisse der Studie laut Weser Kurier nicht kommentieren.

In einer früheren Studien aus 2018, die die Beliebtheit der 16 Ministerpräsidenten untersucht hat, belegte Sieling den vorletzten Platz.

Nürnberger am zufriedensten mit ihrem Stadtoberhaupt

Nach der Forsa Studie ist der Nürnberger Bürgermeister Ulrich Maly (SPD) am beliebtesten. Mit ihm und seiner Arbeit sind 72 Prozent der Bürger zufrieden. Auch in München ist man mit Bürgermeister Dieter Reiter (SPD, 60 Prozent) zufrieden. Genauso wie mit Thomas Kufen in Essen (CDU, 56 Prozent) und Dirk Hilbert (FDP, 55 Prozent) in Dresden. Der Frankfurter Bürgermeister Peter Feldmann (SPD) landet mit 52 Prozent auf Platz 5.

Die Beliebtheit der Bürgermeister der 15 größten Städte im Vergleich

Die Studie von Forsa im Auftrag des RTL/N-TV Trendbarometers zeigt die Beliebtheit der Bürgermeister

  1. Ulrich Maly, SPD, Nürnberg: 72 Prozent zufrieden, 23 Prozent unzufrieden
  2. Dieter Reiter, SPD, München: 60 Prozent zufrieden, 32 Prozent unzufrieden
  3. Thomas Kufen, CDU, Essen: 56 Prozent zufrieden, 33 Prozent unzufrieden
  4. Dirk Hilbert, FDP, Dresden: 55 Prozen zufrieden, 35 Prozent unzufrieden
  5. Peter Feldmann, SPD, Frankfurt: 52 Prozent zufrieden, 42 Prozent unzufrieden
  6. Burkhard Jung, SPD, Leipzig: 47 Prozent zufrieden, 47 Prozent unzufrieden
  7. Peter Tschentschner, SPD, Hamburg: 44 Prozent zufrieden, 28 Prozent unzufrieden
  8. Ullrich Sierau, SPD, Dortmund: 43 Prozent zufrieden, 49 Prozent unzufrieden
  9. Fritz Kuhn, Bündnis 90/Die Grünen, Stuttgart: 39 Prozent zufrieden, 56 Prozent unzufrieden
  10. Stefan Schostock, SPD, Hannover: 37 Prozent zufrieden, 55 Prozent unzufrieden
  11. Thomas Geisel, SPD, Düsseldorf: 37 Prozent zufrieden, 58 Prozent unzufrieden
  12. Sören Link, SPD, Duisburg: 37 Prozent zufrieden, 59 Prozent unzufrieden
  13. Michael Müller, SPD, Berlin: 34 Prozent zufrieden, 60 Prozent unzufrieden
  14. Henriette Reker, parteilos, Köln: 33 Prozent zufrieden, 59 Prozent unzufrieden
  15. Carsten Sieling, SPD, Bremen: 27 Prozent zufrieden, 64 Prozent unzufrieden

Fehlende Prozentpunkte zu 100% = „weiß nicht“