CDU Bremen fordert Helmut-Kohl-Platz vor dem Bahnhof

von | Aug 13, 2018 | Beiratswahl, Bürgerschaftswahl, Parteien, Themen | 0 Kommentare

Der Landesvorstand der CDU Bremen hat vorgeschlagen den Bahnhofsvorplatz in „Helmut-Kohl-Platz“ zu benennen. Aus Sicht der Christdemokraten ist der Platz vor dem Bahnhof ideal, um an den Kanzler der Einheiten zu erinnern. Landesvorsitzender Jörg Kastendiek hält den Platz für ideal, um zusammen mit dem „Platz der Deutschen Einheit“ und dem „Willy-Brandt-Platz“ ein symbolisches Dreieck deutsch-europäischer Geschichte zu bilden.

Bratungsprozess soll angestoßen werden

Mit der Initiative will die CDU Bremen den parlamentarischen Beratungsprozess im Beirat und der Bremischen Bürgerschaft anregen. Helmut Kohl, der 16 Jahre Bundeskanzler war, starb am 16. Juni 2017 im Alter von 87 Jahren.