Im Auf­trag der SPD-Lan­des­or­ga­ni­sa­ti­on Bre­men hat pol­ly­tix stra­te­gic re­se­arch vom 22. Juni bis 2. Juli 2018 eine re­prä­sen­ta­ti­ve Be­fra­gung (n=1000, Te­le­fon­in­ter­views, ADM-Zu­falls­stich­pro­be) im Land Bre­men durch­ge­führt. Das Er­geb­nis der Sonn­tags­fra­ge ist: SPD 28 %, CDU 24 %, Grü­ne 14 %, Lin­ke 14 %, FDP 10 % AfD 8 %, An­de­re 2 %.

Die Men­schen schät­zen das to­le­ran­te, welt­of­fe­ne Le­bens­ge­fühl und den so­zia­len Zu­sam­men­halt in Bre­men und Bre­mer­ha­ven. 80 Pro­zent der Be­frag­ten stim­men der Aus­sa­ge zu „Das Land Bre­men ist bes­ser als sein Ruf. Wir soll­ten da­her auf­hö­ren, es stän­dig schlecht zu re­den.“ Nur un­ter den An­hän­gern der AfD fin­det sich eine Mehr­heit, die die­ser Aus­sa­ge nicht zu­stimmt.

Bei den The­men führt mit wei­tem Ab­stand das The­ma Schu­le/​Bil­dung (38%), ge­folgt von dem The­men­kom­plex Ver­kehr und ÖPNV (27%). Wie auch in an­de­ren zur Zeit bun­des­weit ver­öf­fent­lich­ten Un­ter­su­chun­gen, spielt das The­ma Flücht­lin­ge/​Asyl im Land Bre­men nur eine un­ter­ge­ord­ne­te Rol­le (20%).

Zu den Er­geb­nis­sen der Stu­die er­klärt der SPD-Lan­des­ge­schäfts­füh­rer Ro­land Pahl:

„Wir sind stolz auf die Men­schen in Bre­men und Bre­mer­ha­ven, die sich we­der von Mies­ma­chern noch von Po­pu­lis­ten ihre Hei­mat ka­putt­re­den las­sen. Uns spornt die­se Um­fra­ge an, noch bes­ser zu wer­den und be­son­ders in Schu­len, Ki­tas so­wie in die Ver­kehrs­we­ge und be­zahl­ba­ren Woh­nungs­bau wei­ter zu in­ves­tie­ren. Nach Bür­ger­meis­ter Cars­ten Sie­lings Er­folg bei den Ver­hand­lun­gen über die Neu­ord­nung der Fi­nanz­ver­tei­lung zwi­schen Bund und Län­dern gibt es nun end­lich wie­der zu­sätz­li­che fi­nan­zi­el­le Spiel­räu­me, um Bre­men und Bre­mer­ha­ven in eine gute Zu­kunft zu füh­ren.“

Als Un­ter­stüt­zung für den Wahl­kampf ver­pflich­te­te die SPD den Wahl­kampf­ex­per­ten Frank Stauss und sei­ne Agen­tur Ri­chel, Stauss GmbH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here